Echolink Probleme DB0EE / Smartphone & Tablet

Hallo zusammen,

Seit einigen Wochen erreichen uns Klagen, daß Echolinkverbindungen zu  DB0EE nicht richtig funktionieren.
Das Problem besteht ausschließlich bei Nutzern von Smartphones / Tablets, wenn in der  APP-Konfiguration  "Network Connection Relay" eingestellt ist.
Ursache dafür ist, dass seit einigen Wochen in den Niederlanden große Echolink-Relay Serverfarmen mit 44er IP-Adressen betrieben werden.
Diese IP-Adressen sind nicht für die Verwendung im internet gedacht  und führen zu einem Routing-Problem zwischen Hamnet und Internet.
Da  DB0EE  über das Hamnet im 44er Adressbereich angebunden ist , kann es die Pakete für 44er Zieladressen nicht ins Internet zurückleiten,  was zu einem Verbindungsabbruch führt.

Lösung:

Zur Zeit kann man das Problem nur umgehen, indem man Relais und Proxies meidet, welche 44er Adressen im Internet verwenden .
Benutzt stattdessen einen Echolinkproxy für das  Smartphone/Tablet z.b. den vom DARC. 

Eine Anleitung dazu in diesem englischsprachigen PDF: 
http://svxlink.de/download/Workaround.pdf

Alternativ kann auch gerne jemand sich das Problem mit den 44er Adressen in den Niederlanden
annehmen. Bei meinen Tests tauchte immer wieder die folgende IP auf:

host 44.137.75.247
247.75.137.44.in-addr.arpa domain name pointer elr007.pi9noz.ampr.org.

Die Adresse elr007 läßt darauf schließen das es dort vermutlich noch mehrere Relays gibt.

73
Sebastian

Update: Es gibt mehrere Relays & Proxyserver die mit 44.137er IP's Online sind! Bitte achtet bei der Wahl eureres Proxys darauf das dieser keine IP aus dem 44er Segment hat.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.