OV Ehrennadel für Bernhard Flür,DB1AE, aus L04 Emmerich

Ortsverbands-Ehrennadel für Bernhard Flür, DB1AE, anlässlich der Jahreshauptversammlung der Emmericher Amateurfunker am 14.02.2014
 
Sichtlich überrascht zeigt sich Bernhard Flür (DB1AE) bei der Jahreshauptversammlung. Hermann Römer (DF5EO), Ortsverbandsvorsitzender (OVV) der Emmericher Funker, würdigen die außergewöhnlichen Leistungen von Bernhard mit einer ganz speziellen Laudatio.
„ Ohne das Ehrenamt und die unzähligen, freiwillig geleisteten  Stunden für die Belange der Emmericher Amateurfunker, könnte unser Verein nicht seine Aufgaben erfüllen. Es sind die kleinen und großen Dinge „hinter den Kulissen“, die für einen reibungslosen Ablauf einer erfolgreichen Vereinsarbeit unabdingbar sind. Ob es die berühmt, berüchtigte  “ klemmende Eingangstür“ ist oder  der „richtige Dübel“ benötigt wird oder auch Hilfe beim Auf- und Abbau von Funkantennen benötigt wird und auch ein fachmännischer Rat bei technischen Fragen erwünscht wird oder eben auch das Clubheim in einem ansehnlichen Zustand zu erhalten ist, immer war und ist Bernhard zur Stelle. Ist der OVV mal verhindert, dann übernimmt Bernhard ohne“ großes Aufsehen“ die organisatorischen Aufgaben. Nicht lange diskutieren sondern anpacken und praktische Lösungsvorschläge liefern, das ist die Stärke von Bernhard. Unserem „guten Geist“ im Verein. Sich nie in den Vordergrund stellen, dafür aber Probleme anpacken und lösen und nicht zerreden und das alles ohne dafür überhaupt  irgendetwas zu erwarten. Das zeichnet unseren Bernhard aus. Und dafür wollen wir ihm heute besonders danken und auch gebührend auszeichnen.“
Zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Distriktes Ruhrgebiet, Georg Overhoff (DH0EAV), überreichen Hermann und Georg an Bernhard die Ehrenurkunde und Ortsverbands-Ehrennadel.
„Das ist gelebter „Ham-Spirit“, unser Ehren-Kodex“, so  Hermann Römer, „immer für die Belange seiner Clubmitglieder präsent zu sein, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten.“
 
Distrikt Ruhrgebiet im DARC
Die Gründung des Distriktes erfolgte 1947 in Oberhausen, in der britischen Besatzungszone. Das Gebiet des Distriktes umfasst nicht nur das Gebiet rund um die Ruhr, sondern den Bereich des heutigen Ruhrgebietes nördlich von Duisburg bis einschließlich Essen/Gladbeck im Osten und den ganzen Niederrhein von Moers im Süden bis Kleve und Emmerich am Rhein im Norden, im Westen bis zur niederländischen Grenze. Insgesamt gibt es im Distrikt Ruhrgebiet z.Zt. 26 Ortsverbände mit 1227 Mitgliedern.
Der DARC (Deutscher Amateur Radio Club e.V.) mit Sitz in Baunatal, vertritt bundesweit über 40.000 lizenzierte Funkamateure bei nationalen und internationalen Interessen. Weltweit widmen sich gut 2,8 Millionen Funker diesem außergewöhnlichen Hobby.
Amateurfunk verbindet die Welt. Funkwellen kennen  keine Landesgrenzen.
Interessenten sind immer herzlich willkommen. Im Obergeschoß der Liebfrauen Schule, Speelberger Straße, dort haben die Emmericher Amateurfunker ihr Domizil. Freitags, ab 20:00 Uhr und sonntags ab 11:00 Uhr sind Besucher immer willkommen. Links vom Haupteingang der Schule, die Tür mit dem Schriftzug DARC, das ist der Eingang zu den Funkern. Kommt uns einfach besuchen und schaut mal selbst nach, was wir so zu berichten haben.
 
DARC e.V.
Deutscher Amateur Radio Club e.V.
Ortsverband Emmerich am Rhein, Lima 04
F. Wilhelm Thielen, DC1WTH
-Pressereferent-
 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.